GameStar will Inhalte für Nutzer von Adblockern sperren

Gamestar.de bietet seinen Service kostenlos mit Werbung oder die Variante GameStar Plus an, die gänzlich ohne Reklame, Overlays oder Pop-Ups auskommt. Sollte die Entscheidung auf die kostenlose Variante mit Werbebannern fallen und die Installation eines Adblockers stattgefunden haben, gibt es eine Ausnahmekonfiguration für GameStar.de – ohne Werbung keine Inhalte.

GameStar Plus abonnieren oder Adblocker ausschalten

Die Gründe für die Verwendung eines Adblockers liegen auf der Hand: Reklame und Werbung sind sehr aggressiv und können den Arbeitsfluss stören. Hinzu kommt, dass unnötig Prozessorressourcen ausgelagert werden, die den Rechner sogar bis zum totalen Absturz führen können. Fairerweise muss erwähnt werden, dass GameStar.de durch Werbeeinblendungen den kostenlosen Service und Support betreiben kann. Über 50 Fachleute halten die Internetseite auf dem Laufenden und pflegen die Inhalte. Diese Betriebskosten müssen durch Werbeeinnahmen refinanziert werden, da die Nutzung der Seite kostenlos ist.

Viele Nutzer, die sich für die kostenlose und werbefinanzierte Nutzung von GameStar.de entschieden haben, müssen damit rechnen, dass noch mehr Werbeeinblendungen die Folge sein werden. GameStar.de hat sich zu diesem Zweck entschieden, in absehbarer Zeit gewisse Teile der Webseite für User mit Adblocker zu sperren. Nur so kann garantiert werden, dass der kostenlose Service, den GameStar seinen Nutzern bietet, durch die Werbung finanziert werden kann. Wer keine Lust auf nervende Werbung hat, aber trotzdem seine Lieblingsthemen regelmäßige verfolgen will, der sollte einen Blick auf GameStar Plus werfen.

Alternative nutzen

GameStar Plus ist eine sehr gute Alternative diese Problematik zu umgehen. Neue Werbeformate mit HTML5 abseits vom veralteten Flash ermöglichen GameStar.de visuell ansprechende Werbearten und -formate ohne großen Ressourcenverbrauch darzustellen. Der Anspruch an Leistung und Lesbarkeit der Artikel soll dabei dennoch im Mittelpunkt stehen. Hochwertige Werbung kann durch technischen Aufwand kompensiert werden. Genau das ist GameStar.de gelungen.

Ein weiter Vorteil von GameStar Plus liegt darin, dass Nutzer auch Zugang zu aufwendigen Backstage-Berichten haben. Die Kosten für das Plus-Abo belaufen sich für Heftabonnenten bei einem 12-Monatspaket auf 1,99 Euro pro Monat und für Online-Abonnenten auf 2,99 Euro pro Monat.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.8/10 (5 votes cast)
GameStar will Inhalte für Nutzer von Adblockern sperren, 2.8 out of 10 based on 5 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


4 × = dreißig zwei